Messen von Größen

Größen wie die Zeitdauer, das Gewicht, die Länge können in der Regel recht einfach gemessen werden. Aber auch die Größen Fläche und Rauminhalt sind im Prinzip messbar, auch wenn man darauf noch eine Rechnung mithilfe einer Formel durchführen muss. Die Größe Geldwert ist hingegen nicht wirklich messbar.

Küchen-Uhr © Rolf PIXELIO www.pixelio.de

Zum Messen von Größen braucht man immer ein Messgerät mit einer Skala, auf der bestimmte Einheitsgrößen sich befinden. Dabei unterliegen diese Einheitsgrößen immer einer bestimmten Maßeinheit, so dass man bei einer bestimmten Größe eine genaue Bestimmung der Größenangabe machen kann. So findet man zum Beispiel bei einer normalen Haus-Uhr die Skala mit den Einheitsgrößen 1 Minute und 1 Stunde vor, bei einer Körpergewichts-Waage mit Zeiger die Skala mit der Einheitsgröße 1 Kilogramm und bei einem gängigen Schul-Lineal die Skala mit den Einheitsgrößen 1 Millimeter und 1 Zentimeter.

Gewichts-Waage © sigrid rossmann PIXELIO www.pixelio.de

Zum genauen Ablesen der Größe muss man selbst feststellen, wie viele Male die Einheitsgröße in der gemessenen Größe enthalten ist. Will man zum Beispiel die Zeitdauer einer bestimmten Tätigkeit überprüfen, so muss man mithilfe einer Uhr genau schauen, wie viel Minuten oder Sekunden vom Beginn bis zum Ende dieser Tätigkeit vergangen sind. Die ermittelnde Maßzahl ist dann das x-fache der Einheitsgröße Minute und das x-fache der Einheitsgröße Sekunde. Will man hingegen das Gewicht eines bestimmten Gegenstandes ermitteln, so legt man diesen auf eine Waage und liest die x-fache Maßzahl der Einheitsgröße Kilogramm ab. Das Gleiche gilt für das Messen einer Länge mit dem Lineal. Denn auch hier liest man zum Beispiel beim Messen einer kleinen Strecken-Länge die x-fache Maßzahl der Einheitsgröße Millimeter oder Zentimeter ab. Auf genau dieselbe Weise misst man bei der Größe Fläche oder der Größe Rauminhalt mit dem jeweils richtigen Messgerät zunächst eine Länge oder mehrere Längen. Die ermittelte Länge ist dann jeweils das x-Fache einer Maßzahl der Einheitsgröße Meter oder einer anderen Maßeinheit. Im Anschluss muss man dann zur Berechnung der Größe Fläche oder der Größe Rauminhalt noch eine Flächen- oder Rauminhalts-Formel heranziehen, in die man jede gemessene Länge richtig einsetzen muss. Die so berechnete Maßzahl der Größe Fläche ist dann zum Beispiel das x-Fache der Einheitsgröße Quadratmeter oder Hektar, die ermittelnde Maßzahl der Größe Rauminhalt beispielsweise dann das x-Fache der Einheitsgröße Kubikmeter.

Da man in der Schule in Mathe ständig mit dem Lineal Längen-Messungen durchführt, im Alltag sein Gewicht und irgendeine Zeitdauer mit einer Uhr misst, ist das Messen für die meisten Schüler eine Leichtigkeit. Trotzdem muss man gerade in Mathematik beim Messen einer Länge immer sehr genau sein, da eigentlich nur eine Abweichung von plus/minus 1 Millimeter vom eigentlichen Ergebnis erlaubt ist.

Um ein Vielfaches schwieriger ist für Schüler im Fach Mathematik das Messen und Berechnen der Größen Fläche und Rauminhalt, da hierbei auch stets noch nach dem Messen eine bestimmte Formel richtig angewandt werden muss.

Falls man wirklich beim genauen Messen von Längen größere Probleme hat, braucht man deswegen aber keineswegs Mathe-Nachhilfe zu nehmen. Denn hier können einem ganz sicher entweder Freunde oder Familienangehörige helfen. Hat man jedoch größere Probleme beim Messen und Berechnen der Größen Fläche und Rauminhalt können hingegen einige Mathematik-Nachhilfesitzungen sehr sinnvoll sein. Denn der Nachhilfe-Lehrer kann hierbei noch einmal auf alles eingehen, was man bei der Anwendung der Flächen- und Rauminhalts-Formeln beachten muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.